Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Besuch der KSVM bei der Apothekerkammer

Von der KSVM nahmen teil: Margareta Seiling, Barbara Klein-Reid, Jutta Hammes, Dr. Gerhard Bonn, Karl-Heinz Pötter, Eric Sicar, Hartmut Kraul

Beteiligte der Kammer: Hauptgeschäftsführer Dr. Andreas Walter, Referentin Yvonne Schmees, Wolfgang Erdmann

Die KSVM ist daran interessiert Organe und Kammern zu besuchen, die auf ihre Art u.a. Seniorinnen und Senioren mit betreuen. Dies ist gerade bei den von der Kammer vertretenen Apothekerinnen und Apothekern der Apotheken besonders der Fall.

Diese sind Pflichtmitglieder der der jeweiligen Kammer. So kam die Einladung der Präsidentin der Kammer Frau Gabriele Regina Overwiening an die KSVM zu Stande. Leider musste sie dienstlich nach Berlin. Der Empfang erfolgte daher durch den Hauptgeschäftsführer Dr. Andreas Walter und seine Referentin Yvonne Schmees. Herr Dr. Walter stellte in einem Überblick die Apothekerkammer Westfalen-Lippe vor und betonte, dass es nur in NRW mit der Apothekerkammer Nordrhein eine zweite gäbe (in der BRD hat jedes Bundesland nur eine Kammer). Die ca. 2.000 Apotheken sind mit ihren Apothekerinnen und Apothekern in der Kammer als Pflichtmitglieder organisiert. Sie ist u.a für die Fort- und Weiterbildung zuständig. Im Hause der Kammer ist noch das Versorgungswerk angesiedelt mit der Zuständigkeit der Altersversorgung der Mitglieder. Es erfolgte der Hinweis, dass es noch den Apothekerverband gäbe, in dem die Apothekenleiterinnen und -leiter freiwillig organsiert seien.

Eine allgemeine Diskussion über Fragen zu Apotheken und Arzneimitteln war sehr angeregt und informativ.

Nachfolgend führte uns Herr Erdmann durch die Apotheken-Geschichte vom Mittelalter bis zur Neuzeit und dies im „Museum“ der Kammer, einer alten Apothekeneinrichtung aus Köln, der früheren Einhorn-Apotheke, die als Leihgabe sich im Haus der Apotheker befindet.

Unsere KVSM-Vorsitzende Margareta Seiling fand zum Abschied Worte des Dankes an die Damen und Herren der Apotheker-Kammer!

 

Hartmut Kraul