Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Auf die Leeze - fertig - los

Dr. Gerhard Bonn hat als Mitglied der KSVM an einer inklusiven Radtour mit Tandem und Rollfiets teilgenommen. Folgender Bericht über diese Tour wurde vom NABU zur Verfügung gestellt.

Münster. Mit Wind im Rücken und zeitweise sogar Sonne im Gesicht trafen mehr als 20 Fahrradfreunde am 25. April zum Auftakt der Radsaison 2018 bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland auf Haus Heidhorn ein. Gemeinsam mit dem ADFC Müns-ter hatten der NABU und weitere Projektpartner zu einer inklusiven Tour auf zwei oder drei Rädern eingeladen. Auf Tandem, Rollfiets und Leeze konnten sich auch mobilitäts-eingeschränkte und blinde Radler den Fahrtwind um die Nase wehen lassen.

Auf der rund zehn Kilometer langen Strecke von der ADFC-Geschäftsstelle in Münster nach Haus Heidhorn konnten die Teilnehmer verschiedene Räder testen: Vom klassischen Tandem bis zum elektrobetriebenen Dreirad-Tandem Fun2Go konnte jeder einen passen-den fahrbaren Untersatz finden. Andreas Bittner sorgte mit seinem Team vom ADFC für eine sichere und interessante Fahrt.

Angekommen auf Haus Heidhorn erwartete die Besucher neben einer kleinen Stärkung auf dem Picknickplatz eine Geländeführung. Claudia Pieper von der NABU-Naturschutzstation Münsterland stellte die geplanten Umbaumaßnahmen im Rahmen des Projektes „WEGBAR – Natur für alle“ vor. Noch in diesem Jahr wird das Gelände barriere-frei umgestaltet und somit für alle Gäste zugänglich gemacht. Unter anderem werden der Bauerngarten und die Wege umgestaltet, neue Biotope rollstuhlgerecht und familien-freundlich angelegt, Holzbohlenstege über Gewässern errichtet und interaktive Erlebnis-stationen zum Ausprobieren und Entdecken aufgestellt. Für die Rad- und Wandersaison 2019 können sich die Besucher somit schon jetzt auf eine spannende Entdeckungstour auf dem Gelände freuen.

Das Dreirad-Tandem Fun2Go kann ab sofort bei der NABU-Naturschutzstation ausgelie-hen werden. Auch die Biologischen Stationen Kreis Recklinghausen und Zwillbrock bieten jeweils ein Rad an. Nach einer kleinen Einführung steht einer Fahrt ins Grüne nichts mehr im Wege.