Seniorenwoche Osnabrück

Auftaktveranstaltung der 46. Osnabrücker Seniorenwochen

Eine Delegation der Kommunalen Seniorenvertretung verfolgte interessiert einen Vortrag von Prof. Dr. Herbert Kubicek im historischen Rathaus über die „Kommunale Digitalisierungsstrategie in Zeiten des demographischen Wandels“ und die anschließende Diskussion.

„Online älter werden oder analog abgehängt?“ lautete die etwas provokante Fragestellung. Menschen, die keinen Zugang zum Internet haben, können dessen Chancen nicht nutzen und verlieren soziale Teilhabechancen und Freiräume.

Einschlägige Untersuchungen wie die anschließende Diskussion ergaben allerdings auch, dass nicht alle Senioren den Nutzen des Internets für sich selbst einsehen. Es komme darauf an, allen Senioren die Teilhabe durch niedrigschwellige Angebote zu erleichtern. Prof. Kubicek sah da vor allem Pflegeeinrichtungen und karitative Organisationen und damit auch die Sozialkassen gefordert.

Der Vorsitzende der KSVM, Hans Kurth, wies angesichts des schon bestehenden Pflegenotstands auf die fehlenden Finanzen wie Personalschwierigkeiten hin und betonte die Bedeutung von ehrenamtlicher Arbeit auch in diesem Bereich. Er griff dabei auf mehrere positive Beispiele aus Münster zurück.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen konnten die Kontakte weiter vertieft werden.

Sprechstunden: Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr, Stadthaus 1, Raum 110

0251 492 60 80